Tel: 0163-97 11 409

28. März: Housing Action Day

Gestern war Housing Action Day (Tag um über Wohnraum zu sprechen und gemeinsam weltweit Aktionen zu machen)

Besonders in Corona-Zeiten ist der sichere Wohnraum von vielen Menschen bedroht (falls Menschen überhaupt ein zuhause haben!). Viele Menschen verlieren ihre Arbeit oder müssen in Kurzarbeit gehen. Deswegen können sie ihre Mieten nicht mehr bezahlen. Gleichzeitig wird das Jobcenter viele Neuanträge nicht schnell bearbeiten können.

Wir finden es deswegen eine gute Idee, dass Mieten in dieser Übergangsphase ausgesetzt werden, und dass auch nachträglich keine Forderungen an Mieter*innen gestellt werden. Alleine ein Stopp von Mieterhöhungen reicht jetzt nicht aus.

Übrigens setzen auch jetzt schon einige Unternehmen wie H&M und Adidas ihre Mieten aus, weil sie keine Einnahmen haben. Warum sollte das also nicht auch jede und jeder von uns tun? Und besonders Vermieter wie vonovia, die Millionen Euro von Gewinn einfahren, sollten das verkraften. Ohne dabei Mitarbeiter_innen in Kurzarbeit zu schicken!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.