Tel: 0163-97 11 409

8. Mai – Tag der Befreiung vom Faschismus !

Heute vor 75 Jahren kapitulierte die Wehrmacht endlich bedingungslos vor den Alliierten. Die Kapitulation bedeutete das Ende der nationalsozialistischen Herrschaft und damit das Ende eines mörderischen Systems, in dem Millionen von Menschen getötet und entrechtet wurden.

Der 8. Mai ist deshalb ein wichtiger Tag für alle, die gegen Ungleichheit, Ausbeutung und Unterdrückung kämpfen. Und er ist gleichzeitig mit einer Aufforderung für die Gegenwart verbunden: Nie wieder Faschismus!

2020 ist diese Aufforderung aktueller denn je. Weltweit aber auch in Deutschland bekommen rechte und faschistische Bewegungen und Parteien wieder mehr Zulauf. Parteien wie die AfD instrumentalisieren dabei die Unzufriedenheit eines Teils der Gesellschaft mit der herrschenden Politik für ihre Zwecke. Während sie dieselbe neoliberale Wirtschaftspolitik verteidigen, wiederholen sie gebetsmühlenartig ihren tödlichen Schwachsinn, dass Migrant*innen und Geflüchtete für alle Probleme dieser Welt verantwortlich seien. Mit der Folge, dass ein Teil der Deutschen lieber gegen Nicht-Deutsche hetzt, als sich gegen die Mächtigen und Reichen und die eigentlichen Ursachen ihrer Probleme zur Wehr zu setzen.

Die Morde des NSU, von Halle, Hanau oder Celle sind die tödlichen Folgen des wachsenden Rassismus. Viele fühlen sich seitdem in dieser Gesellschaft nicht mehr sicher. Das Problem ist aber nicht nur die AfD und es geht auch nicht um „Einzeltäter“. Fast alle Parteien stärken und verbreiten Rassismus und Nationalismus und rechte Netzwerke reichen tief hinein bis in Polizei, Bundeswehr und Verfassungsschutz.

In Reaktion auf die Morde von Hanau haben viele migrantische Organisationen zu einem Tag des Zorns und damit einhergehend zu einem Generalstreik für den 08. Mai 2020 aufgerufen. In ihrem Aufruf schreiben sie: „Wir sind nicht still. Wir lassen uns nicht einschüchtern, wir führen keine rassistischen Diskussionen, wir überlassen den Nazis nicht die Straßen.“

In diesem Sinne: Lasst uns gemeinsam auf die Straßen gehen und in unseren Stadtteilen gegen Rassismus, Nationalismus und Faschismus kämpfen!

Den Aufruf in verschiedenen Sprachen findet ihr hier: www.buko.info/artikel/1931-tag-des-zorns

https://wirstreiken0805.wordpress.com/?fbclid=IwAR3Xdh7n9rh0t5U9rIGYBBleW0sXhAaVA4EClySvslBO77p8-Kwj0I3lf_8

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.