Tel: 0174 5361588

Nach längerer Pause: Wieder Vollversammlung der Stadtteilgewerkschaft

Am letzten Sonntag im Oktober hatten wir nach etwas längerer Zeit endlich wieder eine Vollversammlung. Es war schön mit über 40 Menschen zusammen zukommen und sich auszutauschen. Dabei konnten wir das dank unseren Silmutanübersetzer*innen in 4 Sprachen und dank der Kinderbetreuung.

Aus aktuellem Anlass haben wir unsere Vollversammlung mit einer Schweigeminute begonnen, und all denjenigen gedacht, die in Kriegen und bewaffneten Angriffen wie in Israel, Palästina, Nordsyrien und an anderen Orten der Welt ihr Leben verloren haben. Danach kam es zu einer Vorstellungsrunde und einem Input darüber, was „Solidarisch in Gröpelingen“ eigentlich ausmacht. Schließlich kamen wir auf das Hauptthema der Vollversammlung zu sprechen: Migration. Wir finden es wichtig, dem Hass, denen derzeit Flüchtlingen und Migrant*innen ausgesetzt sind, etwas entgegenzusetzen. Deswegen haben haben wir darüber gesprochen, was eigentlich Gründe für Migration und Fluchtbewegungen sind und wie dieser Hass benutzt wird, um von eigentlichen gesellschaftlichen Problemen abzulenken. Dazu gab es auch die Gelegenheit, in Kleingruppen zu diskutieren.

Unsere Vollversammlung war ein inhaltlicher Einstieg zu unserer Demo, die wir am 02.12 in Gröpelingen organisieren werden. Unter dem Motto „Krieg, Klimakrise und Armut bekämpfen – nicht Migration!“ wollen wir unsere Stimme erheben und laut sein, um ein Zeichen zu setzen gegen dem immer lauter werdenden Rassismus in Politik und Medien.

Um Energie zu tanken haben wir bei dieser Vollversammlung zwischendurch auch immer mal wieder unser Motto „People, Power Solidarität!“ gerufen sowie eine kleine Yoga-Einheit veranstaltet. Und am Ende gab es leckeres Essen von unserer Küfa-Crew! Wir wissen schließlich alle: Politik braucht Kraft im Kopf und Körper ☺️💪

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.